Wann ist Bio wirklich Bio?

Als Bio-Produkte werden Lebensmittel, Kleidungsstücke und alle anderen Produkte bezeichnet, die den Richtlinien der Europäischen Union in einer Öko-Verordnung entsprechen. Danach dürfen im Bio-Landbau keine chemischen und synthetischen Pflanzenschutzmittel sowie Kunstdünger oder Gentechnik verwendet werden. Eine andere Richtlinie betrifft die Haltung der Tiere. Diese müssen artgerecht gehalten werden und dürfen nur dann mit Medikamente behandelt werden wenn sie krank sind und dürfen nicht etwa mit Wachstumshormonen oder Antibiotika gefüttert werden.
Bio und Öko haben die gleiche Bedeutung und umfassen auch die Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln. Es dürfen keine synthetischen Farb- und Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, künstliche Aromen,  sowie Süßstoffe und künstliche Stabilisatoren verwendet werden.
Bio-Produkte enthalten deutlich weniger Zusatzstoffe als konventionell erzeugte Lebensmittel und sind mit weniger Rückständen belastet. Außerdem können Bio-Lebensmittel wie Obst richtig ausreifen und enthalten so mehr Vitamine, da sie aus der Heimat kommen und keine langen Transportwege hinter sich bringen müssen. Durch diese Vermeidung langer Transportwege aus dem Ausland, tragen Bio-Bauern auch einen wesentlichen Teil zum Klimaschutz bei.

Be Sociable, Share!

Sagen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar verfassen zu können.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline